Geschäftsstelle

Julius-Seifert-Haus

Unsere Geschäftsstelle ist benannt nach dem Sozialdemokraten Heinrich Julius Seifert (1848-1909) aus Zwickau. Seifert saß für die Zwickauer Sozialdemokratie von 1890 bis 1903 im Reichstag in Berlin. Nachdem Wilhelm Liebknecht sein Landtagsmandat in Sachsen 1892 niedergelegt hatte, übernahm Seifert sein Mandat und hatte es bis 1901 inne.

Das Seifert-Haus liegt direkt an der Kreuzung Bundesstraße 93/Bundesstraße 175 unweit der Zwickauer Mulde. Unsere Geschäftsstelle liegt damit auf der Grenze zwischen dem Stadtteil Eckersbach und dem Zentrum. Im Gebäude befinden sich u.a. die SPD-Geschäftsstelle, das Büro des Landtagsabgeordneten Mario Pecher und das Fraktionsbüro der Kreistagsfraktion SPD/Grüne. Neben der Bürogemeinschaft gibt es noch einen Veranstaltungsraum für Veranstaltungen und Versammlungen. Die schon zur Tradition gewordene Veranstaltungsreihe „Zu Gast im Julius-Seifert-Haus“ findet regelmäßig in der Geschäftsstelle statt. Zusammen mit der Friedrich-Ebert-Stiftung führen wir Diskussionsrunden, Lesungen und Präsentationen zu regionalen aber auch überregionalen Themen durch.

Anfahrt mit dem PKW:

  • direkt an der Bundesstraße 93 (Richtung Meerane) gelegen
  • Parkplätze befinden sich auf dem Areal

Anreise mit der Tram:

  • aus dem Stadtzentrum (Neumarkt) mit der Tram 3 (Richtung Eckersbach) bis Haltestelle Talstraße
  • von der Haltestelle Talstraße bis zum Julius-Seifert-Haus 1 Minute zu Fuß