Aktuelles

Sozialdemokraten gehen mit über 80 Kandidaten in die Kreistagswahl

Mit einem attraktiven Angebot an Kandidatinnen und Kandidaten gehen die Sozialdemokraten in die Kreistagswahl am 25.05.2014.
Selten waren so viele Sozialdemokraten im Landkreis bereit sich aktiv an der Kreistagswahl zu beteiligen. Neben den ca. 60 Genossinnen und Genossen sind auf den 14 Listen der SPD auch rund 20 Nichtmitglieder. Darunter viele, die sich im Kreis seit Jahren gesellschaftlich engagieren.

„Für uns hat die Kreistagswahl hohe Priorität“, so der Kreisvorsitzende Andreas Weigel. „Wir wissen, dass Politik im Landkreis unmittelbare Auswirkungen auf die Lebensverhältnisse der Bürgerinnen und Bürger des Landkreises hat. Dabei sind Fragen der sozialen Gerechtigkeit, wie beispielsweise bezahlbare Gebühren und Eintrittspreise, eine den Bedürfnissen der Menschen entsprechende stabile Infrastruktur an sozialen Leistungen, kulturellen Angeboten und Sportstätten für den Breitensport, wichtige Punkte.“

Gleichzeitig müssen die Leistungen für unsere Jüngsten deren Bedürfnissen und den finanziellen Möglichkeiten der Eltern entsprechen. Deshalb werden sich die Sozialdemokraten insbesondere für eine kostenlose Schülerbeförderung einsetzen.

All diese …

weiterlesen ...

Diskussion zum Koalitionsvertrag mit Tiefensee

Am 07.12.2013 erschienen die Mitglieder des SPD KV Zwickau zahlreich, um mit Wolfgang Tiefensee, der für die SPD den Koalitionsvertrag mit aushandelte, sowie Andreas Weigel und Mario Pecher das Ergebnis der

Koalitionsverhandlungen zu diskutieren. Dabei wurden vor allem die Kompromisse bei den sozialen Themen wie Mindestlohn, Leih- und Zeitarbeit, Gesundheit und Rente erläutert. Tiefensee machte deutlich, dass insgesamt gute Ergebnisse erzielt wurden und viele wichtige SPD-Ziele wie Mindestlohn und Regulierung der Leiharbeit jetzt umgesetzt werden könnten. Mario Pecher, MdL, betonte, dass ihm insbesondere die Verbesserung der Finanzausstattung der Kommunen ein „Ja“ zum Mitgliederentscheid erleichtere.

Die Mitglieder der SPD haben nur noch wenige Tage, um die Unterlagen bis zum 12.12.2013 zum SPD Parteivorstand zurückzuschicken.…

weiterlesen ...

Diskusion zum Koalitionsvertrag mit Wolfgang Tiefensee

Am 07.12.2013 um 10:00 Uhr wird der SPD KV Zwickau ein Diskussionsveranstaltung zum Koalitionsvertrag veranstalten. Dabei sein wird Wolfgang Tiefensee, der als Teilnehmer der Koalitionsverhandlungen, kompetent Auskunft auf Fragen geben kann. Die Veranstaltung findet im Julius-Seifert-Haus, Talsstr. 10a statt.…

weiterlesen ...

SPD Zwickau stellt Kandidaten für Landtagswahl auf

Am 23.11.2013 hat der SPD Kreisverband Zwickau seine Kandidaten für die Wahl zum sächsischen Landtag nominiert. Alle Mitglieder des Kreisverbandes waren aufgerufen, die Direktbewerber für die 5 Wahlkreise im Landkreis Zwickau zu wählen. Im Wahlkreis 8 (Glauchau) wird Iris Raether-Lordieck für die SPD ins Rennen gehen . Im Wahlkreis 9 (Limbach-Oberfrohna) wurde Michael Tzschüter, Ortsvereinsvorsitzender der SPD Limbach-Oberfrohna, gewählt. Im Wahlkreis 7 (Zwickau) wurde der bisherige Landtagsabgeordnete Mario Pecher wieder aufgestellt. Für den Wahlkreis 6 (Zwickau-West, Werdau, Crimmitschau) wurde Sebastian Lasch gewählt. Im Wahlkreis 5 (Wilkau-Haßlau, Kirchberg, Mülsen) wurde der Zwickauer Jens Juraschka aufgestellt.…

weiterlesen ...

Mitgliederbrief 3/2013

Liebe Genossinnen und Genossen,

nach der Bundestagswahl sind allerorts die Diskussion über das Abschneiden der SPD und die Wiederauflage der Großen Koalition im vollen Gange.

Unser Ergebnis ist besser als 2009, aber nicht zufriedenstellend. In Sachsen stagnieren wir und auch in den beiden Wahlkreisen unseres Kreisverbandes gab es nur eine leichte positive Entwicklung. Wir haben trotz widriger Umstände (ohne Aussicht einen unserer beiden Kandidaten ins Parlament zu entsenden) einen recht guten Wahlkampf geführt. Besonders konnte ich dies als Kandidat im Wahlkreis Zwickau spüren. Dies hat mich motiviert. Oft bin ich gefragt worden, weshalb ich denn überhaupt tagtäglich an den Ständen stehe, wo doch die sächsische SPD mir klar zu verstehen gegeben hatte, dass eine weitere Mitarbeit von mir im Parlament nicht gewünscht ist? Meine Antwort ist einfach und klar: Auch wenn man selbst keine Aussicht hat zu gewinnen, so bin ich doch Teil der gesamten Partei und der sozialdemokratischen Idee. Und …

weiterlesen ...