Aktuelles

Veranstaltungsreihe

Kein Indianerspiel – DDR-Reportagen eines Westjournalisten

Am Dienstag gastierte Karl-Heinz Baum, ehemaliger Journalist der BRD in der DDR, in Zwickau. Die SPD nahe Friedrich-Ebert-Stiftung lud die Zwickauerinnen und Zwickauer zu einer Lesung und Diskussion ein, um einen Eindruck davon zu bekommen wie ein westdeutscher Journalist in der DDR gearbeitet und gelebt hat. Andreas Weigel, SPD-Kreisvorsitzender, führte durch die Veranstaltung.…

weiterlesen ...

Hohenstein-Ernstthal diskutiert am Küchentisch

Die Küchentischtour von Martin Dulig, Vorsitzender der SPD Sachsen und Wirtschaftsminister in Sachsen, war gestern zu Gast in Hohenstein-Ernstthal sind. Gut 120 Menschen aus Hohenstein-Ernstthal und Umgebung waren gekommen, um mit Petra Köpping, Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration und Iris Raether-Lordieck, SPD-Landtagsabgeordnete aus der Region, ins Gespräch zu kommen. Die Grippewelle macht leider auch …

weiterlesen ...

Veranstaltungshinweis

Küchentischtour macht Station in Hohenstein-Ernstthal

Die SPD-Küchentischtour mit Martin Dulig macht im März Halt in Hohenstein-Ernstthal.

Dienstag, den 13.03.2018, 19.00 Uhr im Hotel Drei Schwanen (Altmarkt 19)

Der SPD-Landesvorsitzende Martin Dulig, Petra Köpping und die Landtagsabgeordnete Iris Raether-Lordieck wollen mit Ihnen und Menschen aus Hohenstein-Ernstthal und Umgebung an diesem Abend am Küchentisch ins Gespräch kommen.

Gemeinsam mit den Gästen will Dulig am Tisch Antworten geben, Lösungen diskutieren und so der Verunsicherung Vertrauen entgegensetzen. Die SPD Sachsen lädt Interessierte recht herzlich zum Gespräch am Küchentisch ein.

Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Weitere Informationen zur Küchentischtour finden sich auf der Homepage der SPD Sachsen unter www.spd-sachsen.de/kuechentisch-tour und auf Facebook (Link hier).…

weiterlesen ...

Mitgliederentwicklung – Kreisverband wächst deutlich

Der Kreisverband Zwickau ist innerhalb eines Monats um 12 Prozent gewachsen und damit so stark wie schon seit vielen Jahren nicht mehr. Seit Januar dieses Jahres sind fast 30 Menschen in die SPD eingetreten. Dieser Monat übertrifft sogar den Monat Februar vom vergangenen Jahr. Vor etwa einem Jahr traten bereits viele mit der Nominierung von Martin Schulz als Kanzlerkandidat in die SPD ein. „So einen Mitgliederzuwachs innerhalb kürzester Zeit habe ich in meiner Zeit als Kreisvorsitzender selten erlebt. Umso mehr freut es mich natürlich.“, äußert sich Andreas Weigel zu der erfreulichen Entwicklung.

Der Kreisvorstand hatte deshalb am 5. Februar ein Neumitgliedertreffen organisiert, zu dem viele Neumitglieder gekommen waren, um sich über die Partei und den aktuellen Stand der Koalitionsverhandlungen zu informieren. Laut Weigel gibt es nicht den einen Grund, sondern verschiedene Gründe, warum sich die Mitglieder für die SPD entschieden haben. Viele habe…

weiterlesen ...